Kolumbianische Spezialitäten Kaffees für Siebträgermaschinen

Apia ... dort, wo die Gipfel der Anden den Himmel berühren, entsteht der perfekte Kaffee...
Apia, eine kleine Stadt auf der kolumbianischen Kaffeeachse (Kulturerbe, UNESCO), die durch drei Nationalparks geschützt wird, bietet hervorragende klimatische und geologische Bedingungen, um Spezialitäten Kaffees anzubauen.
Flor de Apia ist ein “high mountain, single origin specialty coffee Producent", - von der Ernte in die Tasse.  
Alle Produktionsphasen (Anbau, von Hand pflücken, nass waschen, Trocknen, Dreschen, Rösten und Verpacken ) finden auf der Kaffeefarm statt und werden von einem Qualitätsfachmann im hauseigenen Labor auf der Farm überwacht....Originalität vom Baum bis in die Tasse.

Luxury Coffee "Imperator" sehr fein gemahlen für z.B. Siebträger Kaffeemaschienén, Moccakännchen

Flor de Apia: Mokka kolumbianischer Arabica Kaffee - single origin Kaffee aus dem Risaralda, Finca Barcelona. Ein exclusiver Kaffee in Dosen á 250g sehr fein gemahlen. Perfekte goldbraune Crema bei Zubereitung im Siebträger. Hervorragendes Aroma und kräftig im Geschmack.

Moka oder Mokka ist eine Sorte, die sehr teuer in der Kultivierung ist. Die Wachstumsphase beträgt 24 Monate (vor der Frucht) statt 18 Monate wie bei anderen Varietäten und die Früchte sind hart und wesentlich kleiner. Mokka ist ein zarte Arabica Sorte, die ihren Ursprung in Äthiopien hat, wo noch heute Mokka Kaffee angebaut wird.

Mokka-Arabica-Kaffee-gemahlen

 

Flor de Apia: Yellow Bourbon, Single Origin Arabica Kaffee, Finca Barcelona, Risaralda. Einzigartig in Aroma und Geschmack; Dichte goldbraune Crema; Sehr fein gemahlen (250g Dosen) perfekt für Siebträger Kaffeemaschinen.

Bourbon ist eine Sorte, deren Namensgeber die Insel Bourbon (Reunion) im Indischen Ozean ist. Die ersten Kaffeepflanzen fanden ihren Weg 1708 auf die Insel, aber erst ab 1718 wurde dort Kaffee angebaut und es begann eine Phase des wirtschaftlichen Aufschwungs. Wie die Arabica Varietät Typica, so hat auch die Bourbon Kaffeepflanze ihren Ursprung in Africa.

 

yellow-bourbon-arabica-kaffee

 

Flor de Apia: Geisha Arabica aus dem Risaralda, Kolumbien. Einer der exclusivsten Kaffees der Welt, fein gemahlen in wundervollen Dosen á 250g. Feine und samtige Crema bei Zubereitung im Siebträger, außergewöhnlich in Aroma und und Geschmack.

Die Varietät Geisha wurde in den Jahren 1964 und 1965 von einer englischen Expedition in Äthiopien entdeckt,
die auf der Suche nach rostbeständigen Kaffeesorten waren (..denn Kaffeerost greift die Blätter des Kaffeebaums an, führt zu Laubabwurf und Ernteausfall)
Der Name Geisha kommt vom Berg Gesha, in der Provinz Kaffa - der Wiege des Arabica-Kaffees.
Im englischen Sprachgebrauch wurde aus Gesha  "Geisha".
Dabei sieht die Varietät Geisha (Gesha) gegenüber anderen Arabica Varietäten eher unscheinbar aus, an den dünneren Zweigen hängen weniger Blätter und der Ertrag pro Kaffeebaum ist auch geringer.
Jedoch ist die Geisha Pflanze widerstandsfähiger gegenüber Kaffeerost.
Sein besonders ausgeprägtes Aroma entfaltet die Geisha Frucht erst ab einer Anbauhöhe von 1600m unter schattenspendeten Bäumen auf mineralreichem Boden. 
Geisha Arabica mit einzigartigen sensorischen Eigenschaften - hervorragender, komplexer Geschmack mit floralen Noten.
Geisha wird zu Recht der göttliche Kaffee genannt.

Geisha-Kaffee-Kolumbien

 

Flor de Apia hat drei Grundprinzipien: Qualität - Ökologie - Soziales Engagement.

Qualität:
Alle Bei Flor de Apia gelten höchsten Anforderungen hinsichtlich der Qualität, was ihnen einen ausgezeichneten Ruf auf dem Kaffeespezialitäten-Markt eingebracht hat.
Alle Produktionsphasen werden durch das Qualitätsteam im eigenen lokalen Labor kontrolliert.

Ökologie:
Die Kaffeefarm verwendet nur ökologische Verfahren um Null Auswirkungen in der Natur zu gewährleisten (biologische Abwasserbehandlung, Düngung mit Kompost, biologische Schädlingsbekämpfung, Nass aufbereiten mit Regenwasser um lokalen Grundwasserabbau zu vermeiden.

Soziales Engagement:
Flor de Apia setzt sich für die Fortentwicklung und das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter ein.
Daher wurde "Procafés" gegründet, eine lokale Vereinigung der kleinen Kaffeebauern.
Der Kaffee wird von den Mitgliedern bezogen und dafür wird ihnen eine Sonderprämie bezahlt.
Alle Erträge fließen zurück, damit die Existenzen der kaffeeanbauenden Familien durch verschiedene Programme, die sich mit solch elementaren Dingen wie Gesundheit, Bildung und Sozialschutz befassen, verbessert werden können.
Flor de Apia gründete auch "El Cafetal Solidario", die Solidaritätsplantage bei der die Patenschaft für einen personalisierten Kaffeebaum übernommen werden kann.
Den gerösteten Kaffee ihres eigenen Kaffeebaumes erhalten sie jeweils zu Weihnachten.
Das gesammelte Geld kommt bedürftigen Menschen zugute und wird in die Erforschung neuer ökologischer Technologien investiert, mit denen man versucht kleinen Farmen zu helfen damit sie produktiver arbeiten können.
Flor de Apia ist Gründungsmitglied der "La Ruta del Café", welche sich gemeinsam mit anderen Beteiligten der Kaffeelandschaft im Eje Cafetero, (wie z.B. Restaurants, Hotels, Reiseveranstaltern und Kaffeeplantagen) dafür einsetzt, dass die Kaffeelandschaft für den Tourismus beworben wird um die allgemeine Entwicklung der Kaffeeachse voranzutreiben.
Außerdem betreibt Flor de Apia eine professionellen Barista Schule in der Barista bestens ausgebildet (mit Zertifikat) werden.

Flor de Apia ist nicht nur eine Marke von Kaffee-Spezialitäten, es ist ein wegweisendes soziales und ökologisches Konzept, um eine bessere Welt zu schaffen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.